11/28/2016

First Advent


I hope you had a happy first Sunday of Advent. 

Ich hoffe Du hattest einen wunderschönen ersten Adventssonntag.

11/25/2016

Vintage Repair / Puppendoktor


In the late 1960s, my grandmother gifted this little doll with a sleigh to my mother. It was probably part of a putz village, but she never got more parts other than this one. 
My mum took very good care of the doll and later gave it to me, although I always was a big destroyer of her porcelain dolls. 
Surprisingly this doll survived throughout the years with me, until I took it out from my Christmas decoration suitcase … just to find her in pieces and removed from the cardboard stand. So I glued on her cap and body, just adding a bit of new hair made from twine. Then I removed the wax stains, painted everything white and added white glitter on the stand and the tree. Now, she is ready for this season, although I probably have to find her a new dress soon, since the old dress really lost its color. Perhaps I should also make a putz house for her, add some woodland animals and bottle brush trees … 

In den späten 1960er Jahren schenkte meine Großmutter meiner Mutter diese kleine Puppe samt Schlitten. Es war wahrscheinlich Teil eines Weihnachtsdorfes, obwohl sie nie mehr Teile als diese eine bekam. 
Jahre später, bekam ich die kleine Dekoration (ich weiß nicht wie freiwillig ^^) obwohl ich früher ein großer Zerstörer von Porzellanpuppen war. 
Überraschenderweise überlebte die Puppe viele Jahre, bis ich sie nun aus meinem Weihnachts-Deko-Koffer auspackte und nur noch die Teile von ihr in der Hand hielt. Also klebte ich den Hut wieder an (und auch ein paar zusätzliche Haare, die ich aus Paketband gewann.) Dann entfernte ich die Wachsflecken, strich den Stand weiß, strich Klebstoff auf und bestreute diesen (und den Baum) mit weißem Glitter. Dann klebte ich die Puppe auf den Stand und jetzt ist sie bereit für die neue Advents-Saison. Wahrscheinlich sollte ich ihr bald auch noch ein neues Kleid anziehen, und vielleicht ein kleines Glitzerhaus dazu-basteln :) 





11/24/2016

DIY (and free): Faux Mantel / Deko-Kamin


While living in US, I once saw these fibreboards that someone had put on curb… apparently they were part of packaging for a new TV set. I brought them home and started to build up a fake (and flat) fireplace with acrylics color and twinkle lights. 
I actually had thought about it for a long time, without coming to a conclusion on how to do it, but now I tried to figure something out along the way, while working with my free material. 

Als wir noch in Burlington lebten, fand ich einmal eine Reihe an neuen MDF Platten auf dem Sperrmüll. Offenbar dienten sie als Verpackung für einen Fernseher und wurden dann weggeworfen. Ich brachte sie nach Hause und begann damit eine Art falschen (und flachen^^) Kamin zu basteln. Dazu brauchte ich außer den Platten, hauptsächlich Farbe, Klebstoff und Lichterketten. 
Ich hatte lange über eine Kaminkonsole nachgedacht und aufgrund des Platzmangels wäre ein echter Kaminmantel nie in Frage gekommen. Das Design meines falschen Kamins überlegte ich mir dann während ich bereits daran herumbastelte. 
 .

First I had to build up the structure, which had to fit directly between the heater and the kitchen door. I mostly used a saw, glue and a stapler. The inside of the fireplace is just black craft paper, which was easier to work around the electric outlet. 

Zuerst baute ich eine Form auf, die direkt in die Lücke zwischen Heizung und Küche passte. Dazu benötigte ich Klebstoff, einen Handtacker und eine kleine Säge. Das Innere des Kamins besteht dabei nur aus schwarzem, stabilem Papier - da ich damit einfach um die Steckdosen herumarbeiten konnte.
 .

Then I started painting it all out. The outer parts got painted in a mixture of different brown, orange and black tones… making it look a bit like wood. I further added a ‘tile mosaic’ in white and brown. 
The inner area took me the most time to paint, since I wanted to make it look less artificial. I actually went to see real fire places and tried to mimic the different brick tones and even the ashes that discolour the bricks around the fire. Once everything was dried, I finished it off with a clear coating on top. 

Im nächsten Schritt wurde alles bemalt. Die äußeren Bahnen bemalte ich in verschiedenen Mischungen aus Braun-, Orange-, und Schwarz-Tönen. Das kann man auf den Fotos schlecht sehen, sah im Original aber fast nach Holzmaserung aus. Dann malte ich das ‚Mosaik‘ in weiß / braun auf. 
Für die Ziegel im Kamininneren brauchte ich am Längsten, da ich sie so echt wie möglich aussehen lassen wollte. Dazu sah ich mir funktionierende Kamine an und malte deswegen auch die markanten Ascheverfärbungen auf meine Ziegel. 
 .

Then I brought another piece of free wood home and my husband cut it for me. I stained it brown, added hooks and we fixed it on the wall as the rim of my mantel. It also helped stabilizing the fireplace as such. 
I decorated the hooks with Christmas ornaments. I always wanted to hang up personalized stockings made from burlap rice or coffee bags for each family member, but simply never got around doing it (maybe one day :) 

Dann brachte ich ein neues Stück Sperrmüll mit nach Hause … dieses Mal eine aussortierte Zaunlatte. Mein Mann sägte sie für mich zurecht, dann wurde gebeizt, die Holzknöpfe wurden mit Schrauben fixiert und die Latte als Kaminrand mit zwei Haken an die Wand gehängt. Dadurch stand nun auch der restliche Kamin sicher in seiner Nische. 
An die Holzhaken hing ich diverse Weihnachtsornamente und eine Lichterkette. Ich wollte eigentlich immer meine eigenen Weihnachtsstrümpfe nähen… eine für jedes Familienmitglied, bin aber bisher nicht dazu gekommen. 
 .

I didn’t get a clever idea for my faux fire, so I used a tiny wired house, instead - that was laying around as an unfinished project. I made this house from found materials, as well. 
Inside the house I added twigs, pine cones and twinkle lights and additionally some flickering LED candles. 
All electric wires were hidden inside a clementine wood box underneath my fire. 

Ich hatte keine richtig gute Idee für das falsche Feuer, also nutzte ich dieses Drahthaus, das ich aus verschiedenen gefundenen Materialen zusammengebaut hatte (und das nur herumstand). Das Haus füllte ich mit Zweigen, Kiefernzapfen und Lichterkette sowie einigen flackernden LED Kerzen. 
Die elektrischen Kabel versteckte ich in einer Holz-Mandarinenbox unter dem Feuer. 
 .

Sometime after the first Christmas I found a beautiful wooden cut out, stained it and eventually glued it onto my fireplace, which was therefore dressed up to become a permanent decoration throughout the seasons and Christmasses. 
And while I sadly couldn’t bring my fake fireplace with me while moving overseas, I was able to get this cut out along, which is nowadays a decoration on my piano :) 

Irgendwann nach dem ersten Weihnachtsfest fand ich dann ein Holzornament im Baumarkt, das gebeizt und dann an den Kaminmantel geklebt wurde. Auf die Art stand mein Kamin ganzjährig im Wohnzimmer und erlebte mehr als ein Weihnachtsfest. 
Leider konnte ich meinen Deko-Kamin nicht mitbringen als wir nach Deutschland zogen, doch ich konnte dieses Ornament entfernen, das heutzutage auf meinem Klavier steht :) 

10/23/2016

Black stencil, white pumpkin / Schwarze Schablone auf weißem Kürbis


Quite recently I really liked a ceramic pumpkin at TK Maxx which had an intricate pattern and looked considerably classy - just the price wasn’t all that exciting. So I bought a 1 € papier-mâché pumpkin at the Euroshop instead, painted it white and added a stencil of my choice. (I bought a British stencil book a while back in the Thrift Store… :) 
The final layer was a clear coating and my new, white - and kind of classy looking pumpkin was ready to be part of the Halloween decorations. 

Vor einiger Zeit gefiel mir ein weißer Keramikkürbis bei TK Maxx, der ein interessantes Muster aufwies und - für Halloween Deko - durchaus Stil hatte. Nur der Preis war nicht ganz so aufregend.
Also kaufte ich mir stattdessen einen 1 € Pappmaché-Kürbis aus dem Euroshop, bemalte ihn zuerst in Weiß und danach mit einer Schablone meiner Wahl schwarz. (Ich hatte vor einiger Zeit ein britisches Schablonenbuch gekauft, jetzt wusste ich wofür :) 
Zur besseren Haltbarkeit wurde mein Kürbis danach noch einmal klarlackiert und seitdem ist der Kürbis - mit Stil ^^ - Teil meiner Halloween Dekoration im Haus.


10/21/2016

This week I love … / In dieser Woche mag ich …


Two weekends ago, I visited a small art market, where I picked up these wrist warmers, but I also bought cute and handmade terracotta objects from a stall called ‘Hexenwerke’. 
I’m always looking for harvest/Halloween decoration, which isn’t plastic, orange ‘Made in China’, so I was very happy when I found the witch hat (which is also an insect hotel, thanks to some added straw inside the hat) and two ceramic mushrooms. 
Since all objects can stay outside over winter, I used them to decorate my remaining herb pots in the garden - which looks nice and is still a bit hidden from the view of too curious (and playful) cats. 

Vor zwei Wochenenden besuchte ich einen kleinen Künstlermarkt, auf dem ich nicht nur diese Pulswärmer erstand, sondern ich kaufte auch drei getöpferte Gartenobjekte von einem Stand namens ‚Hexenwerke‘. 
Ich bin immer auf der Suche nach Herbst/Halloween Deko, die weder Plastik noch orange ‚Made in China‘ ist, insofern war ich sehr froh, als ich den Terrakotta Hexenhut und die zwei Keramikpilze fand. Der Hut wird dank Stroh im Innern außerdem zum kleinen Insektenhotel und da alle Objekte frostsicher sind, können sie auch draußen überwintern. Derzeit habe ich sie in meinen Kräutertöpfen versteckt, denn die zu neugierigen Katzen müssen nicht unbedingt darauf aufmerksam gemacht werden. 



10/18/2016

Seven Sunday-Things / Sieben-Sachen Sonntag


Following the idea of “Frau Liebe” I want to show on every Sunday (or sometimes on a Tuesday ;) seven things which I used - with my hands - during the day.
.
Nach der Idee von "Frau Liebe" gibt es an dieser Stelle jeden Sonntag (oder erst am Dienstag ;)
Bilder von sieben Sachen, für die ich heute meine Hände gebraucht habe.

1. I currently love everything Sanddorn (sea buckthorn) … hence I had to get this shower gel. 
Ich mag derzeit alles was mit Sanddorn zu tun hat (Nachwirkungen vom Ostsee-Urlaub), also ‚musste‘ ich natürlich dieses Duschgel ausprobieren.
 
2. The dear hubby made a smiley omelette for breakfast. 
Der liebe Mann bereitete ein fröhliches Omelett zum Frühstück vor.

3. One train ride later: We checked out the grapes in the Rheingau wine region, in Rüdesheim. 
Eine Zugfahrt später befanden wir uns im Rheingau, beobachteten die Weinlese (und naschten ein paar Trauben vorher weg.)
 
4. After one hour of walking through wine yards, we actually found wine in a tiny cellar somewhere on the way. Can you tell how happy I was? ^^ (We paid for it by paypal.) 
Nachdem wir bereits eine Stunde durch die Weinberge gewandert waren, fanden wir eine kleine Hütte mit Mini-Weinkeller. Das war super :) Der Wein wurde mit paypal bezahlt.
 
5. In Assmannshausen, we had our lunch and bought a bottle of their famous red wine from the ‘Höllenberg’ … Mountain of Hell. 
In Assmannshausen aßen wir zu Mittag (im Gegensatz zu Rüdesheim war dort nur wenig Touristentrubel), und natürlich konnten wir den Ort nur mit einer Flasche Rotwein wieder verlassen - selbstverständlich vom berühmten ‚Höllenberg‘.
 
6. This is a symbolic picture of something that got lost … actually while going up with the chairlift, I lost my water bottle. That was really unfortunate, but I was also glad that it was ‘just’ the water bottle. 
Das ist quasi ein Symbolbild von einem Verlust… denn ich verlor meine Wasserflasche bei der Auffahrt mit dem Sessellift. Das war zwar echt blöd (von mir), aber immerhin war es dann nur die Wasserflasche.
 
7. And back in Rüdesheim, we had to try the young, partly fermented wine (Federweisser) of the new season 2016 - actually the red one tasted way better than the super sweet white wine. 
Und wieder zurück in Rüdesheim, mussten wir natürlich den Federweißer probieren, dabei schmeckte der Federrote, Roter Rauscher (?) wie auch immer, besser, weil er nicht ganz so süß war.
 
I probably should add that we didn’t just ate and drank all day long, but we also walked three hours in between ^^ How was your weekend? 
Wir waren übrigens nicht den ganzen Tag nur am Essen und Trinken, sondern sind zwischendurch immerhin drei Stunden gewandert ^^ Und wie war Dein Wochenende? 

10/12/2016

Seven Sunday-Things / Sieben-Sachen Sonntag


Following the idea of “Frau Liebe” I want to show on every Sunday (or sometimes on a Monday Wednesday ;) seven things which I used - with my hands - during the day.
.
Nach der Idee von "Frau Liebe" gibt es an dieser Stelle jeden Sonntag (oder erst am Montag Mittwoch ;)
Bilder von sieben Sachen, für die ich heute meine Hände gebraucht habe.

1. The first day with leggings under my jeans (and gloves on my hands while biking.) Yes, it got that cold.
Der erste Tag mit Leggings unter den Jeans (und Handschuhen beim Fahrrad fahren.) Ja, es ist so kalt geworden.

2. Another bowl of curd cheese + fruits + coconut flakes + maple syrup for breakfast. My current favorite.
Zum Frühstück gab es (wieder einmal ^^) eine Schale mit Quark + Kokosflocken + Ahornsirup. Derzeit mein Lieblingsessen.

3. I filled in most of the new cracks on the bedroom walls. For some reason this is an ongoing issue and I doubt that my simple methods are going to help much.
Ich verfüllte einige der neuen Risse an den Schlafzimmerwänden. Aus irgendeinem Grund ist das ein ständig wiederkehrendes Problem und ich glaube kaum, daß meine einfachen Methoden daran viel verändern werden.

4. I planted tiny succulents in equally tiny terracotta pots, which then found a place in some of my bigger lanterns.
Ich pflanzte Mini-Steingartenpflanzen in genauso Mini-Terrakotta Töpfe, die dann einen Platz in einer Laterne fanden.

5. Had a coffee. I don’t usually drink coffee, but currently my stomach is strong enough, so I can dare to have a cup occasionally.
Ich trank einen Kaffee. Normalerweise trinke ich nie Kaffee, aber derzeit hält mein Magen das aus, so daß ich mir hin und wieder eine Tasse erlauben kann.

6. I started reading these magazines so many years ago and '(Homes and Gardens) Country Homes' is still a favourite of mine.
Vor vielen Jahren habe ich angefangen diese Zeitschriftenreihe zu lesen, und sie gefällt mir immer noch.

7. And I bought new wrist warmers at a small art market in Bonames; and wore them for a small walk in our neighbourhood. Perfect! :)
Außerdem habe ich neue Pulswärmer auf einem kleinen Künstlermarkt in Bonames gekauft, die natürlich sofort ausprobiert werden mussten. Perfekt! :)

Did you ever get ill right after a flu shot? That’s what I’m dealing with currently and I really hope that your week is way better than mine.
Bist Du schon einmal sofort nach einer Grippeimpfung krank geworden? So ergeht es mir jedenfalls gerade und ich hoffe sehr, daß Deine Woche viel besser ist als meine. 

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails