9/03/2016

The Blue Wall / Die blaue Wand


When we moved into our current apartment, we painted a couple of walls white since it was needed, but I didn’t paint a blue wall in our bedroom although it looked badly patched up with white spots from filled in holes. We wanted to paint it in the exact tone: RAL5000, since it was the same color at the window frames, and our landlords recommended a natural clay color.
White clay color can be bought in any construction market, but darker colors could only be mixed up at markets with special natural building products. Since the next such market was further away, we delayed going there and instead hung up picture frames to hide the white patches. A year later I added a white, clay painted ‘frame’ around the wall and then again … nothing. It took a visit of my sister to tell me that she really liked that wall, but it would be even nicer, when the color wouldn’t look that old.

Als wir vor anderthalb Jahren in unsere derzeitige Wohnung gezogen sind, strichen wir zuerst einige der Wände weiß, denn das war notwendig - doch die blaue Schlafzimmerwand ließen wir - vorerst - aus. Sie brauchte zwar dringend einen neuen Anstrich, mit ihren weißen Flecken von zugespachtelten Bohrlöchern, doch wir verschoben es auf später. Wir wollten sie nämlich in dem bestehenden Farbton neu streichen: RAL5000, da das auch die gleiche Farbe von Teilen der Fassade und den Fensterrahmen war.
Unsere Vermieter empfahlen eine natürliche Lehmfarbe zu verwenden und nannten uns auch die Adresse, wo man diese Farbe bekommen kann. Weiße Lehmfarbe kann man in fast allen Baumärkten kaufen, doch sie kann höchstens zur Pastellfarbe angemischt werden.
Da der entsprechende Naturbaumarkt ein wenig aus dem Weg war, verschoben wir den Neuanstrich und hingen stattdessen Bilderrahmen auf, hinter denen die weißen Stellen weitgehend verschwanden. Ein Jahr später malte ich einen fünf Zentimeter weißen Rand rund um die blaue Wand und beim Abkleben mit Malerkrepp verabschiedete sich noch mehr von all dem Blau. Danach passierte erstmal wieder nichts, bis meine Schwester mich (zum ersten Mal in Frankfurt) besuchte und meinte, die Wand gefällt ihr schon, aber sie wäre doch neu gestrichen noch viel schöner.


One week later I went to the Natural Building Market Wende, in a backyard in the Bornheim neighbourhood of Frankfurt to get my wall color. The owner was slightly surprised by my choice and asked me twice, if I was sure about such a deep blue - well, I was. So he told me that while painting, it will look darker and get lighter only after it dries.
Therefore I wasn’t that concerned, when I started painting with what looked like almost black, but the next day it was still way darker than the original wall color. What happened, did I get the wrong color? Well, we are still trying to figure out the reason - but it was def. the right color. One reason could be, since I painted on an already blue and not on a white wall, the color might look more opaque…. or I should have added more white, or more water, or perhaps the blue simply bleached out in those 12 years that it was on that wall.
Whatever the reason, I decided to embrace the ‘oops’ color and continued painting my deep blue wall.

Eine Woche später fuhr ich dann zu dem Natur-Baumarkt Wende in einem Hinterhof in Bornheim, um endlich meine Wandfarbe anmischen zu lassen. Der Besitzer war etwas überrascht von meiner Wahl und fragte mich zweimal, ob ich mir sicher sei… war ich wohl. Also sagte er mir nur, daß die Farbe beim Streichen viel dunkler aussieht und man die eigentliche Farbe erst nach dem Trocknen sehen kann. Deswegen machte ich mir zuerst auch keine großen Gedanken, als ich Farbe aufrollte, die fast schwarz aussah. 
Doch auch am nächsten Tag, war das neue Blau immer noch viel dunkler als das alte. Was war passiert - hatte ich doch die falsche Farbe gekauft? Nun, wir versuchen immer noch das zu erklären, doch es war die richtige Farbe.
Es könnte sein, daß ich die Wand zuerst hätte weiß streichen müssen, denn da ich eine bereits dunkelblaue Wand überstrich, könnte das Resultat stärken deckend ausfallen … oder ich hätte weiß zur Farbe mischen müssen, die Farbe weiter verdünnen; oder vielleicht war das Blau nach den 12 Jahren an der Wand auch schlichtweg ausgeblichen.
Was auch immer der Grund war, ich entschloss mich die ‚falsche‘ Farbe genauso toll zu finden und beendete meine dunkelblaue Schlafzimmerwand alsbald.


After that I added storage space in the bedroom, simply with putting a curtain onto my shelf (and therefore being able to hide everything random laying around, from additional blankets to bike helmets).
I also painted many of my picture frames white, to make them pop against the darker background. And a visit at H&M home later, I also had a new pillow for my bed and a small woodsy wallcovering tea towel as well :)

Danach verschönerte ich das Schlafzimmer noch etwas; so bekam eines meiner Regale eine Gardinenstange bestehend aus zwei Möbelknöpfen und einer Bambusstange. Hinter dem Vorhang konnte ich jede Menge herumliegende Gegenstände verstauen, von Gästebettdecken bis zu den Fahrradhelmen. Ich strich auch die meisten Bilderrahmen weiß, dadurch sieht meine wilde Rahmensammlung jetzt einheitlicher aus.
Nach einem Besuch bei H&M home, ergänzte ich die Deko mit einem neuen Kissen und einem kleinen Wald-Wandbehang Geschirrtuch :)


So far I’m happy with the result and it took me only one and a half years, plus a visit from my sister to reach this point ^^
One thing I really love while painting with natural wall colors though, is the lack of any smell. Even with good ventilation, I used to get headaches very quickly while working with latex paint and there is nothing like that while using a natural paint.

Bis jetzt bin ich recht zufrieden mit dem Resultat, und ich brauchte auch nur anderthalb Jahre, plus dem Besuch meiner Schwester um diesen Punkt zu erreichen ^^
Ich arbeite übrigens sehr gerne mit Lehmfarben, denn von den üblichen Wandfarben bekam ich meistens Kopfschmerzen, teilweise über Tage, bis die Ausdünstungen der Farben sich verflüchtigten. Bei natürlichen Farben passiert das nicht, sie stinken nicht, sie verursachen keine Kopfschmerzen und sie sind feuchtigkeitsregulierend :) 


No comments:

Post a Comment

Thank you for taking the time to write a comment.

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails