12/20/2013

Door Wreath / Türkranz


In previous years my Christmas decorations got more and more natural with lots of dark wood and vintage paper ornaments, but this year I wanted it way more colorful and happy.
So instead of hanging my plain willow wreath with paper stars, I tried to make a clothes hanger wreath instead.

 .
As the name suggests, you will need a wire clothes hanger (as you would get it from the dry cleaning) - unwind it, shape a circle - and add up lots of ornaments. 
I didn’t have lots of ornaments, but two new packages of vintage silk Christmas balls.

 .
To fill up the wreath I used natural wooden beads in between each ornament. Once everything looked good to me, I closed the hanger again and hung it up. 
Usually one could add a bow as well, to hide the hanger - but I actually like to see the humble beginnings as well :)


In den vergangenen Jahren wurde meine Weihnachtsdekoration immer natürlicher: Es gab Moos, Strohsterne, viel dunkles Holz und Buchseiten-Baumschmuck, doch in diesem Jahr wollte ich es wieder etwas farbenfroher und fröhlicher gestalten. 
Anstatt meinen einfachen Weidenkranz mit Papiersternen aufzuhängen, versuchte ich mich an einem Kleiderbügel-Kranz. 
Der Kleiderbügel sollte aus Draht sein, so wie die, die man sonst von der Reinigung bekommt. Er wird an der Spitze geöffnet (am Besten mit Zange) und in eine runde Form gedrückt. 
Dazu braucht man dann nur noch jede Menge Weihnachtskugeln. Ich hatte zwei Packungen mit alten Seidenball-Schmuck zur Verfügung und den Rest füllte ich mit unbehandelten Holzperlen auf. Dann wurde der Ring wieder verschlossen und an der Tür aufgehangen. 
Man könnte (wahrscheinlich sollte) natürlich den Anfang des Kleiderbügels hinter einer Schleife verstecken, doch ich mochte es eigentlich, daß man noch erkennen kann, woraus der Kranz besteht.

2 comments:

  1. Habe ich Dir eigentlich schon mal geschrieben, das ich das klasse finde was Du so bloggst? Ich hocke hier vor der Kaffeetasse. Alle schlafen noch, das Wetter draussen verführt dazu, im Bett zu bleiben. Trüb und nass, unfreundlich. Da lese ich doch sehr gern, was Du so erlebst. Schönen Gruss von Cosmee

    ReplyDelete
    Replies
    1. Danke schön, ich schreibe nicht mehr so viel, doch solch liebe Worte sind auf jeden Fall Ansporn :) Liebe Grüße Thea

      Delete

Thank you for taking the time to write a comment.

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails