3/06/2012

One week in sustainable outfits / Eine Woche in “nachhaltigen” Outfits

Instead of making one elaborate outfit post for the week, I decided to make a couple of rather simple pictures every day, mostly just in front of the house. It wasn’t that easy as it looks, since all the time people were passing by and it does look awkward making pictures just with the self timer.
However the idea of the week was to wear mostly second hand or vintage pieces, which wasn’t such a big challenge since most of my clothes are from thrift stores anyways.
Reusing second hand clothing means that less new clothes are in the need to get produced (saving resources) as well as reducing the trash; both are good for the environment. Additionally most thrift stores are supporting a wide range of social causes with their earned money.

Anstatt meinem üblichen, etwas aufwändigeren Outfit Post pro Woche entschied ich mich in der letzten Woche dafür jeden Tag nur ein paar Bilder zu machen... zumeist direkt vor der Haustür. Das klang in der Theorie einfacher als in der Praxis, denn es sieht seltsam aus, wenn man nur mit dem Selbstauslöser Bilder von sich macht und unsere Straße ist recht belebt.
Die Idee der Woche war, zumeist Kleidung zu tragen, die entweder Second Hand bzw. Vintage ist. Das war keine große Herausforderung, da meine Kleidung ohnehin zumeist aus den Second Hand Läden stammt. Wenn man gebrauchte Kleidung weiterbenutzt, dann schont man auf zwei Arten die Umwelt, zum einen muß weniger Kleidung neu produziert werden, was Ressourcen spart, zum anderen entsteht weniger Müll. Zudem spenden die meisten nicht kommerziellen Second Hand Läden ihren Gewinn einer Vielzahl sozialer Zwecke.

Monday / Montag
My first dress I ever bought from “Plato’sCloset” and I’m so in love with the hex design, which looks like a cross between traditional Slavic and Oaxaca patterns and hey, it has a bird on it! :)
Das ist das erste Kleid, das ich je bei „Plato’sCloset“ gekauft habe und ich habe mich Hals über Kopf in das Design verliebt. Es sieht nach einer wilden Mischung zwischen slawischem und mexikanischen Muster aus und ist einfach schön bunt. :)
 Dress / Kleid: Second Hand from Plato’s Closet
Boots, Cardigan, Shirt / Stiefel, Strickjacke, Shirt: Second Hand from Salvation Army Thrift Store, gebraucht vom Second Hand Laden der Heilsarmee
Belt / Gürtel: new / neu, H&M
Tights / Strumpfhosen: new / neu, Charlotte Russe
Silk Scarf / Seidenschal: Vintage, Methodist Church Thrift Shop / alt, gebraucht, Second Hand Laden der Methodisten Kirche.

Tuesday / Dienstag
People told me, I would look like going for a Scottish folk dance with the Tartan overload of that day. The tutorial for my tartan flower crown will follow soon.
Einige Leute sagten mir, ich sah aus als wenn ich zum schottischen Volkstanz gehen würde, mit der Menge an Karomustern, die ich trug. Die Anleitung für meinen Karoblumenkranz werde ich noch in dieser Woche posten.
L.L.Bean dress (shortened), Cardigan / Gekürztes Kleid, Strickjacke: Second Hand from Shalom Shuk Thrift Store
Black skirt J.Crew / Rock: Second Hand via Goodwill
Belt / Gürtel: Salvation Army Thrift Store
Minnetonka moccasins / Schuhe: Dirt Chic Consignment Store (Ein „Consignment store“ ist ein kommerzieller Seond Hand Shop in dem man seine (wenig) gebrauchten Sachen auf Kommision geben kann. Werden sie verkauft bekommt man nach Wahl entwder einen Anteil des Geldes oder Ladengutscheine.)
Black tights / Strumpfhosen: new / neu, Old Navy.

Wednesday / Mittwoch
It was a change of place - at the waterfront and of style... a vintage maxi skirt.
Since I had an aching left foot, I was even forced to wear shoes without any kind of heels and settled for these Canadian made combat boots, which was matching, since the skirt is also from Toronto, ON.
An dem Tag machte ich meine Bilder zur Abwechslung am Seeufer und trug auch eine andere Rocklänge als sonst… ein wadenlanger, vintage Rock. Da mir mein linker Fuß wehtat, musste ich auch auf jedwede Absätze verzichten und ‚vernünftige’ Schuhe tragen. Da das Wetter noch kein leichtes Schuhwerk erlaubt, trug ich stattdessen diese kanadischen Stiefel... was sehr gut zu meinem Rock passte, denn der stammt aus Toronto.
Skirt, Pullover / Rock, Pullover: Salvation Army
Boots / Stiefel: Shalom Shuk
Headband / Haar-Reifen: Possibility Thrift shop
Necklace / Halskette: new, Forever 21 and repainted by me / neu, aber von mir teilweise bemalt.  
Gloves / Handschuhe: new, Dollar Tree / neu, aus dem 1-Dollar Laden.

Thursday / Donnerstag
The next snowstorm forced me to stay home all day long, because the snow was simply to wet to invite for a walk in this slushy winter wonderland.
Der nächste Wintersturm brachte mich dazu, den Tag zu Hause zu verbringen, denn der Schnee war so matschig, daß es einfach keine Freude war darin spazieren zu gehen.
Black dress / Kleid: new / neu, Macy’s on Sale for $5
Red Belt, tights / Gürtel, Strumpfhosen: Methodist Church Thrift Shop
Red beanie / Mütze: new, “New Yorker” German store
Boots / Stiefel: new, K-Mart
Cardigan / Strickjacke: found in a “For Free” box on curb / im Sperrmüll gefunden.

Friday / Freitag
I chose a seriously black outfit for the last day of the working week. As a first trial, I made this wild necklace from an old T-Shirt. A nicer less wild version will hopefully follow soon, with a Tutorial :)
Ich wählte ein wirklich schwarzes Outfit für den letzten Tag der Arbeitswoche. Als ersten Versuch habe ich diese wilde Halskette aus einem alten T-Shirt geschnitten und geflochten. Eine schönere, weniger wilde Version wird hier hoffentlich bald als Anleitung erscheinen :)
Pullover, Skirt, Tights / Pullover, Rock, Strumpfhose: Goodwill
Belt / Gürtel: for free from Methodist Church Thrift Shop
Overknee socks: new from “American Apparel
Boots / Stiefel: new, K-Mart
Headband / Stirnband: Possibility Thrift shop
Necklace / Halskette: handmade / selbstgemacht.

Saturday / Sonnabend
It was the only day that I was wearing jeans and it was sunny :) My husband made the pictures.
Es war der einzige Tag der Woche, an dem ich eine Jeans trug und es war sonnig. Mein Mann machte einige der Fotos.
Blouse / Bluse: vintage, Salvation Army
Dress / Kleid: Goodwill
Belt / Gürtel: Salvation Army
Jeans: new, Deb Shop
Boots / Stiefel: new, K-Mart

Sunday / Sonntag
Finally, the last day of the week is asking for a teal colored outfit.
Der letzte Tag der Woche verlangte nach einem petrolfarbenem Outfit.
Pullover: second hand Ben Sherman, Salvation Army Thrift Store
Dress / Kleid: Goodwill
Tights / Strumpfhosen: new, Sox Market
Boots / Stiefel: new, K-Mart.

Since most of my outfits were black and dark, my next challenge might be a summer color week. I’m waiting for slightly warmer temperatures :)
Da die meisten hier vorgestellten Varianten schwarz waren, werde ich beim nächsten Mal versuchen nur helle Sommerfarben zu tragen. Ich warte auf etwas wärmere Temperaturen und nähe an den Kleidern :) 

7 comments:

  1. Tolle Idee Thea! Mir gefaellt das erste Outfit am Besten. Schneenachschub hatten wir gestern auch schon wieder, baeh, so langsam reichts :o)
    GLG,
    Sue

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ja, ich finde das braune Kleid auch toll und freue mich schon darauf es mit ein paar Kleiderlagen weniger tragen zu können... aber das nächste Wochenende "verspricht" schon wieder den nächsten Schnee... Mann.
      Doch es geht aufwärts, alle (Zug)vögel sind jedenfalls schon wieder da und meine Tulpen haben 5cm lange grüne Spitzen bekommen :)

      Delete
  2. hm.. ich war noch nie ein grosser Fan von Secondhand Läden, aber Nachhaltigkeit ist natürlich was womit ich mich auch beschäftige. Vielleicht sollte ich SH doch nochmal eine Chance geben.

    Danke für die Anregung.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ich habe in Deutschland leider selten gute Second Hand Läden gefunden. Alle Sachen in Humana stinken wie von den Toten auferstanden, da sie aus den Kleidercontainern stammen und viele private Läden scheinen zu glauben, daß sie pures Gold verkaufen.
      Einzige Ausnahme war für mich Oxfam, da haben sie auch Kleiderspenden nur direkt von den Leuten vorbeigebracht und gut gewaschen übernommen.

      Aber man muß es mögen... ich habe schon als Kind gerne die Kleider meiner Mutter übernommen, sobald ich hineinpasste und mochte es eigentlich, daß meine Kleidung bereits eine Vorgeschichte hatte, während das z.B. für meine Schwester nie in Frage käme :)

      Delete
  3. Es gibt eine sogenannte Fru-Gal Challenge initiert von Livia Firth (Frau von Colin Firth) auf der Website eco-age, die verlangt, daß man 5 Tage nur second hand, vintage bzw. ethisch produzierte Kleidung trägt. Punkt 1 und 2 kann ich erfüllen, aber ethisch ist so ein Gummibegriff, wo es schwer wird... gute Rahmenbedingungen für die Näher, Biobaumwolle, keine Kinderarbeit... was wird darunter verstanden? Ich würde dem ganzen auch gerne noch ein "oder selbstgenäht" hinzufügen :)

    ReplyDelete
  4. dein kleidungsstil gefällt mir sehr! :) schöne fotos. - ich trage auch superviel second hand, wir machen aber auch mädels-abende und tauschen dann schmuck, haarzeugs und klamotten. sehr produktiv, obwohl wir doch ziemlich unterschiedliche figuren haben ;).

    ReplyDelete
    Replies
    1. Wow, Mädchenabende klingt sehr gut :) Meine besten Freundinnen sind leider in der ganzen Welt verstreut, aber mit meiner Mutter und Schwester bin ich schon immer ziemlich am Tauschen... zum Glück haben wir in etwa ähnliche Kleider- und sogar Schuhgrößen.
      Es gibt hier eine professionelle Version davon namens „Clothes Exchange“ man bringt Kleidung zu einer Veranstaltung - zweimal im Jahr - und kann sich dafür dann Kleidung aussuchen und mitnehmen. Ich fand die Idee gut, aber da es eine Wohltätigkeitsveranstaltung ist, bezahlt man ziemlich viel für den Eintritt.

      Delete

Thank you for taking the time to write a comment.

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails