6/16/2012

“The American Girl”


Recently I stumbled over four perfectly preserved 1927 till 1929 Girl Scout “The American Girl” magazines.
In fact they were in such a good condition that I looked everywhere to find a reprint date, but couldn’t find one.
 .

For the real deal the price of $5 per magazine would be more than justified, probably much more… for a reprint not so much. Since I have similar old magazines at home, I knew that even a 1980s National Geographic magazine doesn’t look that pristine and I also knew that after a first curious glance, they might lay forever in a corner waiting to be read.
 .
 .
So I doubted the last print date, decided not to buy them and was nevertheless curious about the old advertisements and started making a couple of shaky pictures.
I even read a bit about the girl scouts summer camps. In a way these girls were doing a lot of sports still considered to be manly and when I compare to similar end of 1920s photos from Germany, I have to say, that American Girls seemed to be less old-fashioned.
 .

However editorials about why individuality is a bad habit, since it leaves you alone and depressed, made me feel rather happy, that I’m living in 2012 instead of 1927 :)
 .

Vor kurzem fand ich diese perfekt erhaltenen Girl Scout Magazine (Pfadfinderinnen) aus den Jahren 1927 bis 1929. Die Magazine hießen „The American Girl“ und waren von so guter Qualität, daß ich sofort nach einem Nachdruck Datum suchte, es jedoch nicht fand. 


Wenn die Magazine echt wären, dann wären die 5$ pro Heft wahrscheinlich mehr als gerechtfertigt gewesen, sogar weitaus mehr... für einen Nachdruck eher nicht. Ich habe 1980er National Geographic Magazine zu Hause liegen und diese sahen im Vergleich viel älter aus. 
Da ich die alten Hefte nach einem kurzen Blick, meist nur zum Weiterlesen zur Seite lege - was selten passiert, entschied ich mich, die Girl Scout Magazine (schweren Herzens, ich gebe es zu) nicht zu Kaufen. 

 .
Ich konnte es mir jedoch nicht verkneifen, sie allesamt einmal durchzublättern und ein paar wacklige Fotos zu schießen. Ich las sogar einige der Artikel und fand, wenn man ähnliche Fotos aus Deutschland Ende der 1920er sieht, so sehen die amerikanischen Mädchen schon viel moderner aus. 
Als ich mir jedoch einen Artikel durchlas, der erklärte warum Individualität eine schlechte Angewohnheit sei, da sie einen depressiv und alleine sein läßt - war ich doch einmal mehr sehr froh, daß ich im Jahre 2012 und nicht etwa 1927 lebe :) 

6 comments:

  1. Wow, was fuer ein toller Fund! "Can a girl learn t throw?" kaeme in der heutigen Zeit vermutlich auch nicht so gut an ;o)
    GLG und einen tollen Sonntag wuenscht,
    Sue

    ReplyDelete
    Replies
    1. Oh in einem ca. 1940er Musikmagazin wurde einmal groß und breit die Frage erklärt, ob Frauen Klavier spielen können... Hunderte von Jahren nachdem das bereits Frauen erfolgreich unter Beweis gestellt haben... Männer! :))

      Delete
  2. Geniale Hefte! Und wenigstens meint man wir können werfen lernen, wenn wir nur üben. Na dann ist ja alles gut....

    ReplyDelete
    Replies
    1. Eben, da werden nur die perfekten Frauentechniken zum Werfen erklärt, wahrscheinlich schon ein Fortschritt :)

      Delete
  3. Hm, ich glaube, das sind Nachdrucke... aber die wären mir den Preis trotzdem wert gewesen! =)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ich habe auch wirklich überlegt. Mein Mann meinte auch zu Hause, was wenn sie nun aber echt gewesen wären - das wäre perfekt... ja, wäre es wohl ...

      Delete

Thank you for taking the time to write a comment.

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails